Daniel Rosch Coaching in Law and Social Work

Tagungsreferate & Workshops

  • Die Herstellung des Kindesverhältnisses und die Regelung der Unterhaltspflicht nach der Aufhebung von Art. 309 aZGB. Referat anlässlich der Tagung des Europainstitutes der Universität Zürich vom 22. Juni 2017.
  • Selbstbestimmung 2.0 - künftige Herausforderungen im Erwachsenenschutz. Referat anlässlich der Luzerner Tagung zum Kindes - und Erwachsenenschutz vom 18. Mai 2017.
  • Standardisierte Abklärungen des Kindeswohls am Beispiel des Berner und Luzerner Abklärungsinstrumentes zum Kindesschutz. Referat anlässlich der 3. Tagung zum Scheidungsrecht der Universität Zürich vom 16. Mai 2017
  • Selbstbestimmung im revidierten Erwachsenenschutzrecht. Panel anlässlich der Jahrestagung der Detuschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) vom 28./29. April 2017 in Berlin
  • Kontinuität der Beziehungen. Rechtliche Aspekte bei Rückplatzierungsbegehren. Referat anlässlich der Tagung Pflegekinderaktion Schweiz vom 11. November 2016.
  • Nach Abschaffung des Art. 309 ZGB. Referat anlässlich der Tagung der Universität St. Gallen zum Erwachsenenschutz vom 8. November 2016
  • Das Luzerner Abkärungsinstrument zum Erwachsenenschutz als Beitrag zu einer professionalisierten sozialarbeiterischen Abklärung. 6. Tagung Soziale Diagnostik, 15./16. September 2016, Hamburg.
  • Unterstützungsbedarf und rechtliche Handlungsfähigkeit zusammen mit Cheolung Je, Südkorea, und Eilionoir Flynn, Irland. Weltkongress Betreuungsrecht, 15.-17. Sept.2016 in Berlin (Link [259 KB] ; youtubelink)
  • Erwartungsdifferenzen zwischen Recht und Gesellschaft: Stärkung der Eigenverantwortung versus allumfassendem Sicherheitsbedürfnis der Gesellschaft, VABB Tagung 5. Nov. 2015 (Link)
  • Standardisierte Abklärungen im Kindesschutz am Beispiel des Luzerner und Berner Abklärungsinstrumentes zum Kindesschutz. Tagung Universität St. Gallen 4. Nov. 2015
  • Rückplatzierungsbegehren im Kindesschutz aus sozialarbeiterischer und rechtlicher Sicht, SVBB Tagung vom 3./4. September 2015
  • Von der typengebundenen Massnahme zur massgeschneiderten Beistandschaft. Referat Europa Institut der Universität Zürich, 1. Juli 2015
  • Datenschutzrecht in der Sozialberatung. Workshop Amt für Soziales St. Gallen vom 11. Mai 2015
  • Erwachsenenschutzrecht. Ein Abklärungsinstrument für die Schweiz. Referat Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz, 7. Mai 2015 (link)
  • Die Zusammenarbeit zwischen KESB und professioneller Mandatsträger/innen. Workshop anlässlich der Vernetzungstagung avenir social vom 7. November 2014
  • Selbstbestimmung im Praxistest. Workshop anlässlich der KOKES Tagung vom 2./3. September 2014 (pdf)
  • Revision gemeinsame elterliche Sorge, Workshop St. Gallen, 11.6.2014
  • Erste Erfahrungen mit dem neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrecht - optimierte Dienstleistungen. Ostschweizer Verband der Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände vom 8.5.2014 (link)
  • Revision gemeinsame elterliche Sorge, Workshop KESB Kt. BL, 25.4.2014
  • Badener Mittagsveranstaltungen zum neuen Erwachsenenschutz der Stadtverwaltung Baden (allgemeine Einführung, Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, spezifische Fragestellungen)
  • Erste Erfahrungen mit dem Erwachsenenschutz, 7. Familienrecht§tage, 23./24. Januar 2014 (zusammen mit Linus Cantieni)
  • Das neue Erwachsenenschutzrecht, insb. der Vorsorgeauftrag für Treuhänder/innen; Workshop Budliger, 17.1.2014
  • Die neuen Anforderungen des Erwachsenenschutzrechts an die Ärzteschaft. Referat Tagung der Universität Basel zu 333 Tage neues Erwachsenenschutzrecht vom 28.11.2013
  • Fürsorgerische Unterbringung - medizinische Massnahmen und Nachbetreuung. Referat Tagung der Universität St. Gallen zum Kindes- und Erwachsenenschutz vom 28.11.2013
  • Selbstbestimmung im Alter. Referat/Workshop Seniorenarena des Seniorenrates Baden in Zusammenarbeit mit den Sozialen Diensten Baden vom 18.11.2013
  • Erste Erfahrungen bei den Schulungen zum neuen Recht (zusammen mit Prof. D. Wider) anlässlich der Jubiläumgstagung der Schweizerischen Vereinigung der Berufsbeiständ(inn)en vom 2./3. September 2013 (Folien); zugleich Workshop zur Fürsorgerischen Unterbringung (Folien)
  • Überblick Erwachsenenschutzrecht / Der Vorsorgeauftrag für Treuhänder/innen. Weiterbildung der Akademie der Treuhandkammer vom 24. Juni 2013.
  • Revision der Meldepflichten und -rechte (Art. 443 ZGB) - eine Standortbestimmung. Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz vom 17. Mai 2013 (Folien, Beilage 1, Beilage 2)
  • Schnittstellen zum Zivilrecht. Schweizerische Richtertagung vom 16. Mai 2013 (Folien [426 KB] )
  • Von den aufgabenbezogenen Rollen der Hauptakteure im Kindes- und Erwachsenenschutz. VABB-Tagung für Leitungen von Berufsbeistandschaften vom 1. März 2013 (Folien)
  • Ein paar Tücken, ein paar Baustellen - Denkanstösse. Weiterbildungsveranstaltung des Obergerichtes des Kantons Bern vom 4. Dezember 2012.
  • Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit der KESB aus der Sicht von Berufsbeiständen/-innen. Tagung der Universität St. Gallen zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht vom 16. November 2012 (siehe Publikationen)
  • Das neue Erwachsenenschutzrecht und dessen Bedeutung für psychiatrische Kliniken, Referate Psychiatriezentrum Münsingen vom 7. November 2012
  • Behördliche Massnahmen, Tagung HSLU Neues Erwachsenenschutzrecht, August 2012
  • Melderechte, Melde- und Mitwirkungspflichten: Die Zusammenarbeit mit der neuen KESB. Tagung der Universität St. Gallen zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht vom 12. Juni 2012
  • Die Zusammenarbeit zwischen Berufsbeiständen/innen, Berufsbeistandschaften und Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde/Umsetzung des KESR. Wiler Tagung des Ostschweizer Verbandes der Berufsbeistände/innen, Mai 2012 (link)
  • Ein paar Tücken, ein paar Grenzen - Denkanstösse zum neuen Erwachsenenschutzrecht. Referat Basler Juristenverein, April 2012
  • Sozialarbeiterische Gutachten und gutachtliche Stellungnahmen. Referat Eherechtstagung der Universität St. Gallen (Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis), November 2011 (siehe Publikationen)
  • Fürsorgerische Unterbringung im Kindes- und Erwachsenenschutzrecht. Referat Tagung Kindes- und Erwachsenenschutzrecht der Universität St. Gallen (Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis), Juni 2011 (siehe Publikationen)
  • Gefährdung und Kindesschutz im Rahmen von Früherkennung und Frühintervention. Referat und Workshop zu Datenschutz. Regionales Netzwerk für Prävention in den Arbeitsfeldern Familie, Jugend und Kinder Zofingen. Juni 2011
  • Schweigen und Sprechen im Rahmen von Früherkennung und Frühintervention. Workshop Multidisziplinäre Fachtagung des Fachverbandes Sucht und Radix, Juni 2011
  • Umsetzung des neuen Erwachsenenschutzrechtes im Kanton Aargau: Herausforderungen für Abklärer/innen und Gemeinden. Regiogruppe Kinder- und Erwachsenenschutz, Bezirk Lenzburg Mai 2011
  • Strategisches Management in der Sozialhilfe. Tagung der SKOS und der Hochschule Luzern zum Thema Management als Herausforderung vom 23. Februar 2011 (Unterlagen [158 KB] )
  • Neues Erwachsenenschutzrecht: Wissenswertes für Alters- und Pflegeheime bei Unterbringung und Platzierung. Fachkongress Curaviva Januar 2011
  • Die Fürsorgerische Unterbringung: Inhaltliche Verbesserung für Betroffene oder zusätzliche Bürokratie für Fachleute? Pro Mente Sana Jahrestagung 2010
  • Neue Aufgaben, Rollen, Disziplinen, Schnitt- und Nahtstellen: Herausforderungen des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts. Jahrestagung Konferenz der Kantone für Kindes- und Erwachsenenschutz (KOKES), 2010 (Referat [138 KB] )
  • Massschneiderung konkret: Die Bestimmung der Aufgabenbereiche nach dem neuen Erwachsenenschutzrecht. Jahrestagung Konferenz der Kantone für Kindes- und Erwachsenenschutz (Unterlagen)
  • Umgang mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen in der Sozialen Arbeit. Menschenrechte und Digitalisierung des Alltags. 7. Internationales Menschenrechtsforum Luzern, 2010
  • „Zwangsbeglückung“ um jeden Preis? Rechtliche und sozialarbeiterische Aspekte. Fachtagung Soziale Arbeit mit Pflichtklientschaft, Luzern, 2010 (siehe Publikationen)
  • Neues Erwachsenenschutzrecht – alles wird besser! Auch für die Praxis?. First Thursday, Luzern, 2009
  • Massnahmen zur Qualitätssicherung in der Sozialhilfe, Sicherer Umgang mit Personendaten in der Sozialhilfe. Berner Konferenz für Sozialhilfe, Erwachsenen- und Kindesschutz 2009
  • Datenschutz im Asylbereich, Umgang mit sensiblen Daten in der Betreuung und Beratung von Asylsuchenden. Kirchliche Kontaktstellen für Flüchtlingsfragen (KKF), Bern 2006
  • Häusliche Gewalt: Interventionsmöglichkeiten und Praxis in öffentlichen Sozialdiensten. Verband aargauischer Psychologinnen und Psychologen (VAP) 2006